Aktuell - Doppelter Grund zum Feiern

Ganz ohne Arbeit ging’s auch auf dem Jubiläumsausflug nicht: Die Fleig-Mitarbeiter setzten aus Fittings ihren Schriftzug zusammen.
Bei der Jubiläumsfeier in der Weinstadt Rauenberg ehrte Firmenchefin Sandy Sum den dienstältesten Mitarbeiter Erich Matt für 40-jährige Betriebstreue.

Bei einem dreitägigen Ausflug feierte die Firma Fleig Versorgungstechnik ihr 40-jähriges Bestehen nach und gleich noch das Firmenjubiläum von Erich Matt. Der dienstälteste Mitarbeiter ist ebenfalls schon 40 Jahre beim Unternehmen.

 

Die 40 ist für die Firma Fleig Versorgungstechnik eine magische Zahl. Die Firma mit »knapp 40 Mitarbeitern« feierte am vergangenen Wochenende ihr 40-jähriges Bestehen nach – Helmut Fleig gründete zwar die Einzelfirma 1975, die GmbH entstand aber erst Ende 1976. Seine Tochter – 41 Jahre alt – ist seit zwölf Jahren im Betrieb und seit acht Jahren Chefin.

Als ihr Vater als einen der ersten Mitarbeiter Erich Matt aus Fischerbach einstellte, war Sandy Sum gerade mal ein Jahr alt. Die Fleig Versorgungstechnik GmbH feierte den Vierziger des Unternehmens mit einem dreitägigen Ausflug in die Weinstadt Rauenberg, und hier stand der dienstälteste Mitarbeiter natürlich im Mittelpunkt. 

Selbst gefertigtes Kunstwerk

Nach dem ersten Frühstück war zunächst einmal Arbeit angesagt: In Gruppen fertigten die Mitarbeiter aus Edelstahl-Fittings den Schriftzug »40 Jahre Fleig«, der nun die Rezeption im Betrieb in der Ferdinand-Reiß-Straße ziert. Anschließend ging’s nach Karlsruhe auf die Kart-Bahn, und abends zur Ehrungsfeier bei einem festlichen Abendessen ins Hotel.

»Erich Matt ist unser Ober-Ober-Monteur, da gibt es keine Steigerung mehr«, sagte Firmenchefin Sandy Sum bei einem Pressetermin am Dienstag. Er kam gleich nach seiner Lehre 1977 zu Fleig und ist auch heute noch »unser Schweißer und unser Mann für große Baustellen«, sagte die Chefin und würdigte die Treue und Zuverlässigkeit des Mitarbeiters. Weil das Dienstjubiläum so fern von der Heimat gefeiert wurde, überreichte sie auch im Namen des Bürgermeisters die Ehrenurkunde von Ministerpräsident Winfried Kretschmann, ein Weinpräsent der Stadt und von der Firme einen Gutschein für ein Verwöhnwochenende am Mummelsee. 

Erster am Hechtsberg

Die Bildpräsentation »40 Jahre Fleig«, die die Mitarbeiter an dem Jubiläumsabend genossen, wurde inzwischen auch in ein Fotobuch gebunden. Dort ist die Entwicklung von einem kleinen Heizungsbetrieb zu einem großen Handwerksunternehmen in den Feldern Heizung, Sanitär und Klima deutlich zu verfolgen.  

1983 setzte Fleig den allerersten Spatenstich im neuen Industriegebiet Hechtsberg-Süd an der Ferdinand-Reiß-Straße. Dort ist die Firma stetig gewachsen – und sie würde auch noch weiter wachsen, wenn es möglich wäre. »Unsere Auftragsbücher quellen über, wir würden sofort Monteure einstellen«, sagt Sandy Sum.

Diese sind allerdings am Markt sehr schwer zu finden. Da hilft es auch nicht, dass die Firma ihre Fachleute selbst ausbildet, denn auch der Lehrlingsmarkt ist auf diesem Gebiet ziemlich leergefegt. 

Hackschnitzelwärme

Helmut Fleig hat vor knapp 20 Jahren übrigens auch die »Hausacher Wärmelieferung« gegründet, die vom Badepark und vom Stadion aus weite Teile Hausachs mit Hackschnitzelwärme versorgt. Dort ist er auch noch aktiv, Tochter Sandy hat mittlerweile die Anteile des einstigen Mitgründers übernommen. 

Autor:

Claudia Ramsteiner

Aktuell

Entdecken Sie Ihr neues Bad!

Unter diesem Slogan möchten wir Sie recht herzlich einladen unsere Badausstellung am Klosterplatz in Hausach zu besichtigen.

Wir zeigen Ihnen Möglichkeiten, wie Sie in Ihrem Bad den maximalen Wohlfühlfaktor erreichen.
Von der Bodenfliese bis zur Beleuchtung - alles aus einer Hand.


Nehmen Sie Kontakt auf und informieren Sie sich bei uns! Tel. 0 78 31 / 96 95 72 oder info(at)fleig-klima.de 

 

Öffnungszeiten Ausstellung:

Montag, Dienstag, Donnerstag:   9.00 bis 12.00 Uhr

Montag bis Donnerstag:             14.30 bis 16.30 Uhr